Das mittelalterliche Helmarshausen

 

In der Klosterburgstadt Helmarshausen gab es im hohen Mittelalter (12. Jhdt) eine bedeutende Kunstwerkstatt der Benediktinermönche.

 

Hier haben um 1185 Künstlermönche des Klosters u. a. das Evangeliar Heinrichs des Löwen geschaffen. Begründer der Helmarshäuser Werkstätten war der Mönch Rogerus. Er hat uns nicht nur wertvolle Goldschmiedearbeiten hinterlassen sondern auch ein kunsthistorisch wichtiges Handbuch verfasst,
in dem die verschiedenen handwerklichen Techniken der damaligen Zeit ausführlich erläutert werden.

 

Im Ort können Reste der Klosteranlage und eine Reihe von Fachwerkbauten aus dem 16.-18. Jahrhundert besichtigt werden.

 

weiter
(Krukenburg)